Zum Inhalt springen
  • termine.jpg

„Zukunftsfrage Energiewende – wie vereinbaren wir Klimaschutz, industrielle Arbeitsplätze und Investitionen?“

Das maßgeblich von t+m koordinierte „Bündnis faire Energiewende (BfE)“ aus sieben mittelständisch geprägten Industriebranchen lädt für den 11. Oktober 2017 von 15 – 18 Uhr zu der Veranstaltung „Zukunftsfrage Energiewende – wie vereinbaren wir Klimaschutz, industrielle Arbeitsplätze und Investitionen?“ nach Düsseldorf ein. ...

Die neue Bundesregierung steht in der kommenden Legislaturperiode energiepolitisch vor der Herausforderung, die Voraussetzungen für die sogenannte Sektorenkopplung zu schaffen. Wenn die Klimaziele von Paris erreicht werden sollen, müssen auch die Sektoren Verkehr und Wärme möglichst ohne CO2-Emissionen auskommen. Das dürfte zur Folge haben, dass auch in diesen Bereichen vermehrt Strom aus Erneuerbaren Energien zum Einsatz kommen wird. Deren Ausbau muss sich dann nochmals deutlich beschleunigen. Dadurch sind weitere Stromkostenanstiege zu erwarten.


Vor diesem Hintergrund wollen wir mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren, wie wir in Zukunft Klimaschutz, die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie die notwendigen Investitionen in der Industrie vereinbaren können. Ziel der Veranstaltung ist es, kurz nach der Bundestagswahl und während der dann voraussichtlich laufenden Koalitionsverhandlungen oder Sondierungsgespräche erneut auf die Probleme der Energiewende in Bezug auf industrielle Arbeitsplätze und Investitionen aufmerksam zu machen und Lösungen insbesondere bei der Kostenproblematik einzufordern.

Weitere Einzelheiten finden Sie im Einladungsflyer  und auf der folgenden Webseite: www.faire-energiewende.de.

Zurück
Energiewende.png

Kooperation & Netzwerke